Das Thema Henne, Hahn und Kücken…

holt den Sammler alter Reklame immer wieder ein. Was wäre die Wand mit Schildern der „Ray Seife Glucken“, dem „Lindiii Kücken“ und dem „Nagut Ei mit den pickenden Hühnern“ ohne einen kräftigen Hahn von Knorr. 2 bekannte Varianten gibt es vom dick emaillierten und sehr altem Traumschild für den Sammler der Marke Knorr. (Ach nein wir hatten hier ja auch schon eine extrem seltene 3. Version)

Anzeige

Ankauf historischer Reklame info@schilderjagd.de

8 Gedanken zu „Das Thema Henne, Hahn und Kücken…

  1. marco

    was ist mit der oberfläche geschehen hilft hier auch essig wenn ich die leute sehe mit den unfairen sofort kuaf angeboten lasst es sein …..ääääääääääää

    Antworten
  2. uwe

    An dem Teil wird man für 500 Euro nicht viel Freude haben. Die Oberfläche lässt sich nicht mehr wesentlich verbessern. Laut Verkäufer Schlieren und Kratzer.

    Antworten
  3. hofnar

    moin !

    der broiler wär für mich reinigungs- + „polier“- technisch nen spaziergang.

    was den preis für den gockel angeht,halt ich mich an das motto: wenn man keine ahnung hat soll man einfach mal die fresse halten.

    schön gruss
    hofnar

    Antworten
  4. uwe

    Ich glaube auch das es verkauft wird. Sicher sogar noch einiges über den derzeitigen 499.
    @hofnar – Wenn du die Oberflächenschlieren tatsächlich wegkriegst, solltest du ein Gewerbe anmelden – Putzteufel!

    Antworten
  5. hofnar

    schlieren sind ein hartes brot ;- ) manchmal klappts auch nicht.man muss halt das teil direkt inner hand halten ,fotos bergen immer ein restrisiko.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.