Das Produkt zum Schild.

Mir gefallen die Artikel «Das Produkt zum Schild», weshalb ich auch einmal einen Beitrag dazu liefern möchte.

Die Schweiz ist ja ein Schokolade- und Uhrenland. Schokoladeschilder sammelt hier fast jeder, der eine mehr, der andere weniger. Die wohl eindrücklichste «Schoggi»-Sammlung kann man hier auf dieser sehr schön gestalteten Website bewundern:

http://www.r-egloff.ch

Uhren werden etwas weniger gesammelt, wobei ich damit nur die Schilder meine. Uhren als Produkt zählen in der Schweiz zu den wichtigsten Sammelgebieten. Es gibt viele Börsen, Auktionen und Sammlertreffen. Wobei man sich gerne – wie überall – auf ein bestimmtes Gebiet spezialisiert, sei es eine Marke, Taschenuhren, Skelettuhren, Chronometer usw.. Eine der beliebtesten Marken ist die IWC (nicht etwa Rolex), sie ist eine sehr robuste Uhr. Mit der «Da Vinci», mit ewigem Kalender, brachte sie einen der ganz grossen Klassiker der Neuzeit auf den Markt.

Eine der traditionsreichen, mittelgrossen Marken ist die Zenith. Um etwa 1975 kaufte ich mir die abgebildete Uhr. Für kleines Geld, denn Taschenuhren waren in jener Zeit völlig ungefragt. Ich trug sie ein paar Jahre «gesichert» an einer Kette in der Tasche (daher Taschenuhr … smile), aber irgendwann legte ich sie in eine Schublade. Kürzlich fiel sie mir wieder in die Hände, ich liess sie revidieren und nun läuft sie wieder wie am ersten Tag.

L1110135

Hier ANKAUF Emailleschilder Blechschilder Unsere Angebote und Tagesauktionen
Werben auf schilderjagd.de
Hier eine Echtheitsanfrage stellen L1110132

Diese Messing-Papierklammer schenkte mir vor vielen Jahren ein guter Freund, der bei mir zu Hause das Schild hängen sah, das sind immer schöne Zufälle, er hatte keine Verwendung dafür.

L1110138

Und nun noch das Schild.
Für mich eines der schönsten Uhrenschilder überhaupt. Der Gestalter ist kein Unbekannter: Jean d’Ylen. Er war ein Meister seines Fachs. Man sagt, dass bei dieser Abbildung der griechische Gott Chronos aus der Uhr steigt, eine fabelhafte Idee! Das Schild hat das Format 50 x 70 cm und ist gewölbt. Es ist seit mindestens 25 Jahren in meinem Besitz, allerdings mit einem Unterbruch von etwa vier Jahren, – – verkauft (Schande über mich!), aber reumütig wieder zurück geholt … nun bleibt es da.

Zenith

Ankauf historischer Reklame info@schilderjagd.de

8 Gedanken zu „Das Produkt zum Schild.

  1. Wolf

    Sehr schöner, informativer Beitrag, vielen Dank! Und eines muss ich noch anmerken: wenn normalerweise Uhrenschilder so gar nicht zu meinem Beuteschema passen, würde ich bei diesem auf jeden Fall und sofort schwach werden. Wunderbares Stück.

    Antworten
  2. pelzprimat

    Schönes Schild, nette Geschichte.Eine echte Bereicherung für diese Seite, die tendentiell kaum mehr
    Spektakuläres(es gibt ja hin und wieder mal Lichtblicke!-ich oute mich ja gerne mal als Nörgler und Klugscheisser) hervorbringt-verglichen mit der Zeit vor c. 3 Jahren( und weiter zurück…..Da wurden die Augen des „Sehfahrers“ sehr oft entzückt..:-).!

    Antworten
  3. keek

    Grandioses Motiv & informative Geschichte
    Danke fürs Zeigen.
    Der zwischenzeitliche Verkauf als kleine charmante Anekdote nebenbei, sehr gut

    Antworten
  4. pelzprimat

    Die Schokosammlung ist in der Tat der absolute Hammer! Das ist für mich High-End!
    Etliche Exponate im 5 stelligen Eurobereich…! Die teuersten(wenn unrestuariert!) sicherlich mit ner 3 am Anfang und der große Frigor…naja,da kann auch schon mal gerne mehr gehen….Ein wirklich beeindruckender Extrakt dieses Sammelgebietes!!!

    Antworten
  5. www.schilderjagd.de

    Klasse Schild, wurde mir auch mal angeboten aber war sehr weit weg auf der Welt und meiner Meinung überlackiert da die Teile gerne mal schnell matt sind.

    Achso, und vor 3 Jahren gab es genauso viele Schilder zu sehen wie dieses Jahr nur leider mit wenigen Threads, also Unterhaltungen mit Inhalt an denen man sich erinnert.

    Antworten
  6. Börse DOTTIKON

    Herzlichen Dank für Eure positiven Kommentare!

    – Wolf. Wenn ich so an meine Wände schaue, dann überrascht es mich immer wieder, was da so hängt. Das hätte ich mir in meinen Sammleranfangszeiten nie und nimmer träumen lassen. Aber die Zeit hilft. Das eine ergibt das andere und du bist ja auf einem sehr guten Weg.

    – Pelzprimat. Es liegt an uns allen, ob hier Beiträge veröffentlicht werden. Ganz allgemein denke ich, sollte man mit den Kommentaren etwas zurückhaltender sein (da meine ich nicht dich). Fundierte Kritik ist ok., aber wenn jemand unartikuliert schreibt «hässliche Schilder», ist das sicher mit ein Grund, weshalb jener Autor keine Artikel mehr verfasst. Und Hand aufs Herz: Jeden der hier Beiträge schreibt, freut es, wenns gute Echos darauf gibt.
    Diese Schokolade-Sammlung (Link) ist wirklich eindrücklich. Ich durfte sie schon mehrfach live ansehen. Was mir dabei am besten gefällt ist, dass die Schilder auch «Luft zum Atmen» haben, es ist alles wunderbar präsentiert. Noch zur Frage der restaurierten Exemplare: Wenn mich ein Besitzer zu sich nach Hause einlädt und nicht von sich aus sagt, was alles restauriert ist, frage ich das aus Prinzip nicht. Auch Schäden übersehe ich bewusst, mache nicht darauf aufmerksam.

    – Keek. Es ist nicht das einzige Schild, welches bei mir weg ging und dann wieder zurück in den Heimathafen fand. Meistens passiert das, weil ich sie an ein anderes «grösseres» Exemplar an Zahlung gebe und erst im Nachhinein den Fehler einsehe.

    – Jochen und Jens. Wohl alle Sammler raufen sich zeitweise die Haare, weshalb man «jenes Schild» nicht gekauft hat, ich nehme mich da nicht aus; ich hatte einmal die Gelegenheit für den besten grossen Milka-Bernhardiner, zu einem im Vergleich zu heute wesentlich kleineren Preis …
    – Jens. Matt – oder teilweise matt – sind vor allem die grossen, abgekanteten Zenith-Schilder, u.U. wurden sie in einem anderen Emaillierwerk hergestellt.

    Schönes Wochenende!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.