Bodybuilding anno 1900

Hallo Schilderfreunde, in der Tat wurde bereits in der Zeit der Jahrhundertwende die Körper „gestählt“.Hier das Exemplar aus meiner Sammlung, dass dem künftigen Käufer, der das bei ebay kauft, als Restaurationsvorlage dienen kann. Meiner Ansicht nach, eines der abgefahrensten Schilder überhaupt. Habe es vor ca. 20 Jahren im Mannheimer Museum gesehen, seitdem war ich auf der Suche nach dem Teil. Vor 3 Jahren dann in einem Kofferraum bei Mickys Auktion hatte die Jagt ein Ende.exterikultur.jpg

Hier ANKAUF Emailleschilder Blechschilder Unsere Angebote und Tagesauktionen
Werben auf schilderjagd.de
Hier eine Echtheitsanfrage stellen

17 Gedanken zu „Bodybuilding anno 1900

  1. Christoph

    Skurill, absolut genial. Wie gross/klein ist es denn? Weisst Du, was duieses „JAVOL“ und „AOK“ hier bedeuten?

    Antworten
  2. Jens

    Herrlisch,herrlich ohne Worte danke Wolfgang für das Teil wenigstens als Foto 😉 .. wäre auch mein Traum dieses Stück pommersche Kulturgut zu besitzen. 🙂 Javol ist auch auf meienr Wunschliste …. aber wo wir schonmal bei sind. Ich suche allererst noch das Demminer Getreidebrennerei uralt, flach Kalenderrückwand. Falls es jemand hat würde ich mich freuen von Euch zu hören. siehe Impressum

    Seid gegrüßt von einem stählernden Urpommern 🙂

    Antworten
  3. hofnar

    moin wolfgang!

    ausser nass machen kann ich mich nur den o.g. kommentaren anschliessen.

    ein sehr schönes zeitdokument!

    gibt es noch ne geschichte/vita zu dem teil?
    wie konnte das schild die letzen 100 jahre so gut überstehen? bin ja nicht neugierig ,will immer nur alles wissen ;- )

    schön grus
    hofnar

    Antworten
  4. Wolfgang Beitragsautor

    @ Jens, das nächste dass ich finde, bekommst Du!
    Hatte mal eines in Leipzig auf dem Flohmarkt in der Hand, da hatte ich meines noch nicht. Es hatte einen größeren Schaden am Rand, sonst gut, sollte etwa 600 EUR kosten. Was damit geschah, weiss ich nicht.

    @ hofnar, ich habe es gekauft von einem Ursammler (Händler) aus der Szene. In dessen Besitz war es ca. 20 Jahre, sicher ein früher Fund unmittelbar nach dem Mauerfall.

    Antworten
  5. uwe

    Das in Leipzig gehörte einem Händler aus Altlandsberg bei Berlin (wenn wir das Gleiche meinen). Er hat lange versucht es zu verkaufen. Ist jetzt aber weg.

    Antworten
  6. Olaf

    Hallo Wolfgang
    Wunderschönes Schild und auch nach mehrmaligen betrachten immer wieder was zu entdecken.
    Steht jetzt auch auf meiner Wunschliste 🙂 .

    Antworten
  7. joachimhh

    tolles schild..habe ich vorher nie gesehen..
    ich hätte auch gerne eins..aber etwas preiswerter..aber original nicht neuauflage…

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.