Archiv des Autors: Senfsemmel

Bauarbeiten am Bahnhofsvorplatz

No Gravatar

Ja da kommt man durch eine Ortschaft, am Bahnhof wird gebastelt. Auf einem Dreckhaufen leuchtet weißes Blech. Vollbremsung, Baustelle geentert, es sind zwei Maggi. Leider hat der Bagger mehr als ganze Arbeit geleistet. Viele Schäden hatten die vor der Malträtierung nicht. Das Größere war ne mächtige Wanne. Schade drum.

Brahma Putra Eierteigwaren, eieiei, was für eine Kiste!

No Gravatar

In den Kleinenzeigen bei Ebay aufgetaucht ist sie, und sie gefiel mir sofort. Die Verhandlungen waren kurz, die Lieferung dauerte länger.
Zwischenzeitlich hatte ich einem Kollegen erzählt, dass ich eine schicke Kiste geschossen hätte. Mit Hühnern drauf, hieße Brahma Putra.
„Kenne ich, ist ne alte Rasse, sind mächtige Brocken!“

Zwei Tage später war die Kiste da. Ein mächtiger Brocken, wie die Hühner. Im Jagdfieber hatte ich nicht einmal auf die Abmessungen geschaut. Da darf man sich dann nicht wundern wenn man bald nicht mehr zur Türe reinkommt. Das Trumm misst 33×62,5x42cm. Gemacht ist sie wie eine von den Hoffmann´s Kisten, mit Schloss, zwei eisernen Henkeln und die Seiten in Zinkenverbindung.
Der Gesamtzustand Äußerlich ist gut, aber abgestanden staubig hat sie gerochen. Deckel auf, wie sieht es innen aus. Sieh da, ein Papier im Deckel! Allerfeinster Jugendstil, leider aber stark in Mitleidenschaft gezogen.
Die Aufbereitung war kurz und schmerzlos. Mit dem Staubsauger entstaubt, die Oberfläche der Außenseiten mit einem mit Aceton getränkten Lappen abgerieben, dann die Innenseite leicht mit einem transparenten Lack eingenebelt. Dann noch einen herausgefallenen Ast mit Weißleim wieder eingesetzt, noch Möbelgleiter auf die Unterseite, fertig.

Texte:
Front: Brahma – Putra – Teigwaren Allen vorann!

Seiten: Schutzmarke Brahma-Putra
Spezialität
Hausfrauen Eiernudeln
Marke Brahma-Putra

Deckel Innen: Brahma – Putra-
Eiernudeln
schmecken pikant!

Bild
Bild
Bild
Bild

Teedose mit Sackkarre von Thams & Garfs

No Gravatar

 

Ich mag ja viereckige Containersosen. Tee und Zwieback haben es mir angetan. Die kann man auch gut stapeln und haben häufig schöne Motive. Da bin ich vergangene Woche in der Bucht über dieses Drachen-gerahhmte Sackkarrenmotiv gestolpert, 29€ Sofortkauf in einer weltfremden Kategorie. Schickes Motiv, gekauft, fertig. Am Samstag erreichte sie mich dann. Irgendwie kam mir das Motiv doch bekannt vor. Auf dem Ballen dann das TG. Alles klar, hatte ich weder gesehen, noch daran gedacht. Da freut man sich dann doch.

Weiß jemand was über das Alter und die Häufigkeit??

1234

Befehl, Gehorsam und die Folgen

No Gravatar

Da sagt die Frau: „Du könntest Dir aber auch mal eine neues Hemd zulegen!“

Was soll ich sagen, gesagt, getan!

„Und?“

„Ja, habe gerade eins in der Bucht gefunden und gekauft“

„Da bin ich ja mal gespannt!“

 

Es kam, wurde flugs gewaschen und dann habe es dann auch artig in den Schrank gehängt.

12

War auch nicht sooo ganz das was Sie sich vorgestellt hatte.

 

Nun darf ich mit Ihr zusammen auf einen Klamotten-Marathon.

 

Lobeck &Co. Dresden Nudelkiste

No Gravatar

 

Zugegeben, ich habe es ja irgendwie mit Holzkisten. So kam ich dann an dieser auch nicht vorbei. In der Bucht gesichtet und für 28€ plus Versand wurde man sich dann einig.

Flugs bezahlt und drei Tage Später stand dann ein Ordentliches Paket da. Ich hatte im Angebot gar nicht erst auf die Beschreibung geschaut, die Bilder sagten eigentlich alles. Da habe ich mich dann wohl doch etwas verschätzt. Die Abmessungen belaufen sich auf 60x35x30cm.

Das Holz in ordentlichem Zustand und vor Allem Bewohnerfrei, war es aber nicht was mich lockte, sondern die Innenseite des Deckels!

123

Die beiden Herren finde ich einfach wunderbar. Leider ist das Papier nicht im besten Zustand und irgendwie scheint sich da auch mal was geändert zu haben, denn da sind einige Überklebungen vorhanden, teils so gut, dass man sie kaum sieht.

Rechts und links am Rand45

Oben in den Ecken6

Und auf dem Topf hat auch mal was anderes gestanden7

Der Deckel is ab, das erleichtert das Basteln. Beide Scharniere sind noch vorhanden. Die fehlenden Schrauben sind weg, muss man beizeiten dann mal von einem gut sortierten Flohmarkt besorgen. Der Corpus musste nur ausgefegt, abgestaubt und dann ausgesaugt werden.89

Nun geht es an den Deckel. Lose Partien des Papiers werden vorsichtig mit Mehlstärkekleister wieder fixiert.10

Und dann die spannende Frage… die aufgeklebten Papierfetzen, gehen die wohl weg? Vorsichtig wird mit einem Pinsel heißes Wasser aufgetragen. Nach kurzer Zeit lassen sich die Fetzen vorsichtig entfernen. Erst links am Rand111213

Dann der Topf1415

Und dann rechts am Rand1617

In einem Versuch wurde dann noch der „Aufkleber“ rechts oben entfernt, aber unter dem fand sich nichts „Verstecktes“ mehr. So darf der auf der linken Seite bleiben.

 

Nun wird für den Übergang mit Kreuzschlitz zusammengeschraubt18

Und nun steht sie da und wartet darauf wieder gefüllt zu werden.1920

Mack´s Pyramiden Glanz-Stärke

No Gravatar

Ein Ausdruck an Beständigkeit

Vor einer Woche in der Bucht gesichtet, Preisvorschlag gemacht und drei Tage später war die Kiste da. Auf die Größe hatte ich nicht geachtet, aber die war mir aufgrund des Deckelbildes auch ziemlich egal.

Das Paket kommt an, es wird ausgepackt, man ist das ein tolles Format. Sie misst 49×25,5×9,5cm. Die kann man gut wegstapeln und es passt auch noch was rein. Die Recherche im Netz ergab, dass die Firma aus der Näe von Ulm steinalt ist: http://www.augsburger-allgemeine.de/illertissen/Mack-verschwindet-vom-Firmenschild-id3225686.html

Wie alt die Schachtel nun genau ist, da bin ich mir nicht sicher. Das Produkt ist eine geschützte Marke, steht zumindest drauf. Vom Erscheinungsbild her würde ich sie um 1900 einordnen, sie könnte aber auch davor anzusiedeln sein.

132

Ursprünglich beinhaltete sie 3 Großpackungen á 10 Einzelgebinde, wie auf dem seitlichen Aufkleber zu lesen ist. Auf der anderen Seite, mit Heftzwecken angebracht, die nachfolgende Verwendung als Wergzeugkiste.

74

Auf dem Innendeckel dann das Paradeplakat. Die Pyramiden in voller Schönheit. Der wenige Text weist darauf hin, dass diese Stärke besonders für Kragen und Manschetten geeignet ist. Vermutlich wollte man mit diesem Motiv zum Ausdruck bringen, dass derart gestärkte Kleidung über „ewig“ die Form hält.

56Zum Glück ist der Zustand so, dass er wenig Reparatuearbeiten erforderte. Einige kleine Papierfitzelchen mussten wieder befestigt werden und ein 30cm langer Riss im Deckel erforderte etwas mehr Aufmerksamkeit. vosichtig mit Weißleim geklebt und dann mit eier 12mm Krampe aus dem Drucklufttacker seitlich gesichert. Ist fast unsichtbar gelungen. was will man mehr?

 

Waldbaur Schokolade

No Gravatar

Diese Grotte habe ich mir aus der Bucht geangelt. der Zustand ist gelebt, wie ich es mag und ein schönes grafisches Motiv.    w1

Da kann man auch bestimmt was mit Putzen rausholen. Das ging auch ganz gut, aber erst, nachdem ich die Rückseite gesichert hatte. Da fehlte an einigen Stelle das Blech völlig, und man konnte im Gegenlicht durch die Emaillie schauen. Wie sichert man sowas, wenn das Blech um diese Stellen schon gut angegangen ist? Ichhabe vorsichtig mit dem Korundschleifer entrostet, dann einen See aus Sekundenkleber in die Vertiefunge geschüttet und die dann mit Strahlgut für den Sandstrahler (in diesem Fall Glasperlen 60my) aufgefüllt. Dann noch mal Kleber in dden Übergang und nochmal Glasperle. Das wird hart wie Beton. Diese Prozedur bei jedem Loch.

Dann musste eine Ecke dran und ein Stück in die rechte Seite eingebaut werden. Blech ausschneiden, zurechtdengeln, Loch bohren, einschweissen.

Danach in bewährter Manier mit Rost und Sekundenkleber eine Patina erstellen.

Nun geht es an die großen Durchrostungen.

w2Ei, wie macht man das am Besten. Spachteln und Mit Farbe wollte ich ja nicht. Also ein Versuch:

Mit Paketklebeband werden die Löchervon der Rückseite her zugemacht. Dann das Schild umgedreht und pulverisierten Rost darauf. Zukippen mit Sekundenkleber und nochmal Rost hinterher. Das bei jedem Loch.

Schild wieder umderhen, Klebeband vorsichtig abziehen. Sofort wieder Glasperle draufkippen, teilweise ist der Sekundenkleber noch flüssig. Dann den Überschuss Glasperle mit einem Pinsel wegfegen, wieder Sekundenkleber drauf und nochmal Glasperle hinterher.

w3

Nachdem alles bombenfest ist, Schild wieder umdrehen und mit Schmirgel den Rost anreißen. Ja und so ganz ohne Farbe geht es dann doch nicht. Zur Beruhigung bedarf es etwas an Schwarz. Ja und so habe ich mir mal wieder ein Emailleschild gebastelt.

Wie alt ist die Schwarte eigentlich? Hat da wer ne Idee?

w4

 

Nur mit Gas, rasch, sauber, billig

No Gravatar

Das ding ist ein Unfall gewesen. Naja, mittlerweile finde ich es gut. Der Brenner erinnert mich immer mehr an einen Feuer speienden Piepmatz. Dank Omili (bald 94) liess sich auch das erste in rot emaillierte Wort auf Sütterlin als rasch entkrypten.

g1

So ausgesehen hat es natürlich nicht. Löcher mussten weg, und etwas schwarze Farbe zum Beruhigen hat es gesehen. Der Glanz ist gut, und beim Putzen fiel dann diese Signatur ins Auge. Hat da jemand vielleicht eine Idee?

g2

Edelgrotte

No Gravatar

Hi @ all,

ich habe mir (mal wieder) einen Schrotthaufen geangelt. Die Auktion wurde hier auch vorgestellt. Es handelt sich um das Frauenlob von Vogt & Wolf aus Gütersloh. Ich hatte das Motiv vorher noch nie gesehen (was nix heissen muss oder soll) und finde es eigentlich recht propper. Nach der Ankunft wurden gefährdete Bereiche gleich mit dem Kollegen Kriech fixiert.

1Putzfreundlich war es auch. Keine 10 Minuten hat es gedauert den anhaftenden Schmutz runter zu kriegen. Die Haftfüßchen von Wein oder Efeu waren am hartnäckigsten. Beim Putzen ist auch die nachfolgende Signatur klar herausgekommen.

2Ich meine die schon mal irgendwo gesehen zu haben. Kann mir da vielleicht jemand auf die Sprünge helfen? Hersteller ist jedenfalls klar.

3Mit einer zeitlichen Einordnung anfang der 30er Jahre denke ich sollte ich einigermassen richtig liegen.

 

Was mich jedoch wurmt, das ist der eiserne Blitz, der sich diagonal über das Motiv zieht. Ich überlege das Teil ev restaurieren zu lassen, es fehlt jedoch an Vorlagen! Hat da vielleicht jemand was vergleichbares in Email, Blech, oder Papier? Würde mich sehr freuen.