Agfa Trockenplatten

Keine Ahnung was das genau ist aber eine Trockenplatte sollte nur im Rotlicht 🙂 geöffnet werden, bitte nicht verwechseln. Die Platten waren aus Glas.

agfa_glas.jpg

Hier ANKAUF Emailleschilder Blechschilder
Unsere Angebote und Tagesauktionen
Werben auf schilderjagd.de
Hier eine Echtheitsanfrage stellen

Was bis heute erhalten sind , die Emailschilder und Thermometer von Agfa in vielen Variationen.

Ein Gedanke zu „Agfa Trockenplatten

  1. Werner

    Trockenplatten sind Glasplatten mit einer lichtempfindlichen Schicht, die man in eine dafür gebaute lichtdichte Kassette einlegen konnte, die wieder in die Rückseite einer entsprechenden Fotokamera eingesetzt wurde. Nachdem dann ein Schieber aus der Kassette gezogen wurde, konnte die Platte belichtet werden. Nach der Belichtung wurde der Schieber wieder hineingeschoben, die Kassette herausgenommen und die Platte in der Dunkelkammer bei Rotlicht entwickelt, bei Rotlicht deshalb, weil die Schicht für rotes Licht nicht (so stark) empfindlich war. Trockenplatten hießen die Platten deshalb, weil die Vorgänger nur im feuchten Zustand lichtempfindlich waren, sie mussten also nass beschichtet und kurz danach belichtet werden. Trockenplatten erleichterten den Vorgang schon sehr. Das Ergebnis war ein Glasnegativ, der Vorläufer des Negativfilms.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.